Über uns

ig luftfahrt dresden
// Verkehrsmuseum Dresden im Johanneum am Neumarkt / wikimedia / CEphoto, Uwe Aranas / Mai 1913 /

 

Die Wurzeln

 

1994

 

 

 

Interessengemeinschaft Luftfahrt e.V., Dresden – Welzow – Dessau

 Die Wurzeln unserer IG reichen zurück bis 1994, wo sich Dresdener Luftfahrtinteressenten erstmalig mit Dipl.-Ing. Jochen Werner, seinerzeit Kustos Luftfahrt,  im Verkehrsmuseum trafen. Thematik war zunächst der Dresdener Flugzeugbau mit dem bekannten Strahlverkehrsflugzeug 152, wozu bei regelmäßigen Zusammenkünften Fachvorträge gehalten wurden.

Später wurde diese Idee erneut aufgegriffen und durch Dr. Lothar Brehmer im Jahr 2000 der Verein "IG Luftfahrt" gegründet.


 

Vereinsgründung "IG Luftfahrt"

2000

 

 

 

Am 19.05.2000 wurde der Verein gegründet und im Register eingetragen. Gründungsmitglieder waren insgesamt 13 bekannte Luftfahrtfreunde aus Dresden, Welzow und Dessau, der Flugzeugwerft, den Unis und Hochschulen und anderen Fachbereichen: Dr. Bremer, Boris Negodnoff, Dr. Seidler, Helmut Tschernoster, Herr Degen, Dr. Müller, Klaus Lehr, Jochen Werner und Günter Naumann…


 

Aus der Satzung im Mai
2000

 

 „ Der Zweck des Vereins ist die Förderung und Verbreitung von Erkenntnissen der Luftfahrt, speziell des Flugzeugbaues und des Betriebes, die Pflege der Tradition des Dresdner Flugzeugbaues, sowie die diesbezügliche Erziehung und Ausbildung junger Menschen im völkerverbindenden Sinne. Der Verein baut Verbindungen zu Tschechien, Polen und Russland auf.“


 

Trennung von Welzow

2002

 

Am 01.01.2002 trennte sich der Verein von Welzow und ein neuer Vorstand wurde gewählt, da sich Dr. Bremer und Boris Negodnoff der weiteren Ausbildung in Welzow angeschlossen hatten. Neuer Vorsitzender war Dr. Wolf mit dem 2. Vorsitzenden Herrn Tschernoster und der Kassenwartin Frau Ehrentraut und weitere 14 Mitglieder.


 

Mai 2003

 

Dr. Wolf übergab aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz an Helmut Tschernoster, der den Verein bis zu seiner Auflösung als Vizevorstand sehr gut leitete.


 

Auflösung des Vereins

2009

 

Am 31.3. 2009 wurde der Verein aufgelöst und aus dem Register gelöscht, nach einer Abstimmung der Vereinsmitglieder. Einige  interessierte Mitglieder entschlossen sich  aber ihr Interessengebiet Luftfahrt und Flugzeugbau gemeinsam weiterzuführen.


 

Neugründung als

„IG Luftfahrt 152"

Dezember 2008 / Januar 2009

 

Der Kern der ehemaligen Vereinsmitglieder gründete die „IG Luftfahrt 152“ und verpflichtete sich, dem Zweck des Vereins aus der alten Satzung treu zu bleiben und sich als Untergruppe dem Verein „ Sächsischer Verein für historische Fluggeräte e.V.“ anzuschließen.


Die Gründungsmitglieder waren unter anderem: Dr. Müller als Sprecher und Spiritus Rector, Günter Nauman als Organisator, Helmut Tschernoster, Jochen Werner, Prof. Helge Bergander, Prof. Schäfer, Herr Behrend, Achim Fissel und weitere 34 Mitglieder. Aber nur durch die kulante Reglung des Wirtes und Inhabers der Gaststätte Alexandros, Herrn Vassilios Tsetsilas, uns einen schönen Raum regelmäßig und kostenlos zur Verfügung zu stellen, konnte sich diese rege Tätigkeit erweitern.


 

Die Arbeitsweise

 

In dieser Zeit wurden monatlich außer in den Sommermonaten Juli und August Veranstaltungen organisiert und Vorträge in hoher Qualität gehalten.

Durch Dr. Müllers und Prof. Berganders Beziehungen zur Fachwelt der Luft- und Raumfahrt und des Flugzeugbaues konnten hervorragende Referenten mit sehr interessanten Fach-Themen gewonnen werden.

Selbst die Mitglieder der IG berichteten in Vorträgen aus ihren Fachgebieten, besonders Dr. Müller und Prof. Bergander hielten mehrfach ausgezeichnete Referate.

 

Auch verbesserte sich kontinuierlich die Qualität der technischen Wiedergabemöglichkeiten für die Vortragenden und die IG präsentierte sich mit einer eigenen WEB-Seite im Internet.

 

In dieser Zeit erweiterte sich auch die Stammmitgliedschaft auf ca. 40 Personen und die Teilnahme zu den Vorträgen erhöhte sich teilweise bis auf 70 Personen.


 

Die Staffelstab-Übergabe

Dez. 2014 / Juni 2015

 

 Herr Dr. Müller informierte uns, dass er sich altershalber als Sprecher der IG im Laufe des Jahres 2015 zurückziehen möchte. Leider konnte Dr. Müller auf Grund seiner plötzlich aufgetretenen schweren Krankheit schon ab Januar die Führung der IG nicht mehr voll wahrnehmen, hatte aber den Ablauf des ersten Halbjahres 2015 schon mit guten Vorträgen vorbereitet.

Die Mitglieder der IG dankten Herrn Dr. Reinhard Müller herzlich für seine langjährige, ausgezeichnete Arbeit mit der Hoffnung, dass er sich weiter in der Interessengruppe mit seinem umfangreichen Wissen einbringt.


 

Die neue Sprecher-Crew

2015

 

Vier Mitglieder wurden für die Führung der IG bestätigt: Herr Günter Naumann als Organisator und Sprecher, Frau Brigitte Otto für Öffentlichkeitsarbeit, Herr Konrad Eulitz ebenfalls als Sprecher und Technikverantwortlicher und Herr Mirko Tschinnerling als Verbindung zum Verein „ Sächsischer Verein historischer Fluggeräte e.V.“.

 

Dabei sind die Verantwortlichkeiten gar nicht so eng gesetzt, sondern die vier Verantwortlichen werden gemeinsam die Interessengruppe Luftfahrt 152 im Sinne der letzten Jahre fortführen.

 

Konrad Eulitz Dresden, 22.11.2015

 Lit.:Dr. Reinhard Müller, Günter Naumann, Vereinschronik, Jochen Werner, Interessengruppe Luftfahrt vom 16.07.2009


Jochen Werner und Dr. Peter Wolf

Mirko Schinnerling, Günther Naumann, Dr. Reiner Müller, Konrad Eulitz


* * *

Auf dieser Seite werden wir demnächst  Experten und Freunde der Luftfahrt aus unserem Kreis vorstellen.

 

* * *